Romedis News > Gewinner des Bundespreis 2017

Gewinner des Bundespreis 2017

02.02.2017

Eine besondere Auszeichnung erhielt im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse München, das Unternehmen Radspieler aus Neubeuern.
Staatssekretärin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Iris Gleicke überreichte den Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk. Prämiert wurde der Betrieb, für seine über die Tochterfirma Romedis GmbH weltweit vermarktete „Symphonie Aqua Line“. Durch die Tätigkeit in der Orthopädietechnik Radspieler, entstehen im Rahmen der Forschung- und Entwicklungstätigkeit, Innovationen der Orthopädietechnik. So auch das hydrostatische Abdrucksystem, Symphonie Aqua System.

 

Die Funktion einer Prothese ist wesentlich mit der Passform des Schaftes verbunden. Kontrolle, Tragekomfort und Haftung entscheiden sich schon beim Gipsabdruck. Dieser ist bedingt durch die Präzision der Abbildung des physiologischen Druckverhältnisses, zwischen weichteiligen- und knöchernen Partien am Stumpf. Anhand des hydrostatischen Abdrucksystems „Symphonie Aqua“, werden die Belastungs-, Druck-, und Schmerzpunkte des Stumpfes im Prothesenschaft unter tatsächlichen Bedingungen erfasst. So wird ein passgerechter Abdruck unter Vollbelastung des Stumpfes hergestellt.
Bisher, hauptsächlich im Sitzen abgeformt und digital erfasst, konnte die Dynamik des Stumpfes, unter Belastung während des Tragens der Prothese nicht optimal abgebildet werden. So kam es oft zu Druckpunkten und schmerzenden Stellen im Prothesenschaft. Bestehende Digitalisierungstechniken zeigen sich auch als sehr aufwendig und individuell anwenderabhängig. Es ist erstmals gelungen, diese kritischen Punkte mittels Hydrostatik zu erfassen. Die Anpassung des Prothesenschafts, dessen Haftung und Kontrolle soll nun auch digital exakt erfasst werden. Markante Knochenpunkte, narbige, empfindliche Stellen sind so deutlich erkennbar.Die Belastungssituation während des späteren Tragens der Prothese wird erfasst. So wird die Anatomie des Stumpfes mittels hydrostatischen Drucks abgebildet und digital erfasst.

 

Beitrag teilen: